Unsere Experten helfen Ihnen gerne!

Haben Sie eine spezielle Frage zu unseren Produkten? Sind Sie neugierig auf die von uns angebotenen Lösungen oder möchten Sie sofort ein Angebot anfordern? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Angebot anfragen
Oder rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail

Vier vertikale Öltanks für Kerzenhersteller Spaas

Im Februar verließen vier Lagertanks die Produktionsstätte in Skarbimierz in Richtung der Kerzenfabrik Spaas in Stargard, Nordpolen. Um die dortigen Produktionskapazitäten zu erhöhen, hatte Spaas vier Öllagertanks aus Edelstahl mit dazugehörigen Portalen, Handläufen und Leitern bestellt.

„Die Zusammenarbeit mit Gpi Poland verlief reibungslos und vor allem professionell“, so fasst Michał Kurpisz von Spaas Candles das Projekt zusammen.

Kerzenhersteller Spaas

Spaas stellt seit der Gründung im Jahr 1853 Kerzen her und operiert von einer kleinen Fabrik in Hamont, Belgien, aus. Das Unternehmen hat sich seitdem zum Marktführer in Belgien entwickelt und ist heute in ganz Europa bekannt. Neben dem Werk in Belgien verfügt das Unternehmen über Produktionsstätten in Stargard, Polen. Mit 280 Mitarbeitern ist das Unternehmen in der Lage, Qualität und die ständige Erweiterung der Produktpalette zu garantieren.

Zeichnung_Kerzenmacher spaas

Das Projekt

Die vier Tanks wurden im Rahmen des Expansionsprogramms des Unternehmens am polnischen Produktionsstandort bestellt. Aus diesem Grund wurden die Edelstahltanks mit einem Fassungsvermögen von jeweils 50 m³ im Gpi-Werk in Skarbimierz, Polen, gefertigt. Die zu den Tanks gehörenden Laufstege, Handläufe und Leitern wurden im Gpi-Werk in Brzeg hergestellt. Die vertikalen Tanks haben einen Durchmesser von 2,86 Metern und eine Höhe von 11,6 Metern (einschließlich Stützen und Geländer).

Erfahrene Ingenieure bei Gpi haben die Tanks so konstruiert, dass sie in einem Temperaturbereich von -30° bis +130°C sicher arbeiten.

Umhüllt von einem Heizmantel mit Pillow-Plate-Technologie ermöglichen die Tanks die Lagerung von Flüssigkeiten bei konstanten Temperaturen von etwa +40°C und einem Auslegungsdruck von -0,005/0,045 bar.

Die Tanks selbst sind aus Edelstahl der Güte 1.4307/304L gefertigt, der eine hohe Korrosionsbeständigkeit gegenüber Umwelteinflüssen aufweist und in der petrochemischen Industrie häufig eingesetzt wird.

100 mm dicke Mineralwolle hilft bei der Isolierung der Tanks, die außerdem oben verstärkt wurden, um den Zugang für das Produktionspersonal zu ermöglichen.

 „Der Bedarf an neuen Tanks ergab sich aus der Verfügbarkeit neuer natürlicher Öle für die Produktion von Duftkerzen. Die Zusammenarbeit mit Gpi verlief reibungslos und vor allem professionell.„.

Michał Kurpisz

Leiter der Produktion und Wartung, Spaas Candles Polska

Vier vertikale Öltank

The application

A good candle depends on the use of high-quality candle oil in the production process.

This begins at an early stage with the correct storage of the semi-finished product to preserve its properties. This is vital in order to guarantee a high-quality candle wax during later production processes. What does this mean in practice?

A candle should produce as little soot as possible and, to achieve the longest possible burning time, should not drip. In addition, the surface of a candle should melt evenly. If after 3 hours, only the centre of the surface has melted, a depression has formed and the edges are still intact, this signifies a poor quality product.

An oil tank that is designed to customised specifications will ensure that oils can be stored in optimum conditions to produce top-quality candles.