Gpi produziert 200L-Druckbehälter für COVID-19-Impfstoff

„Agidens hat Gpi als einen sehr professionellen, schnell reagierenden und mitdenkenden Partner.“

Durch die Corona-Pandemie entstand bei einem großen internationalen Pharmaunternehmen Bedarf an einem neuen Lösungsmitteltank für die Produktion des Impfstoffs COVID-19 benötigt. So kam Gpi ins Bild.

Der Pharmahersteller beauftragte den Dienstleister Agidens mit der Umsetzung des Projekts. Aufgrund der dringenden Nachfrage im Zusammenhang mit dem Coronavirus war eine schnelle Lieferung eine Voraussetzung. Gpi konnte diese Anforderung durch die Lieferung von Teilen (z.B. Mannloch) ab Lager erfüllen und weil Gpi berechtigt ist, Druckbehälter nach DGRL-Modul H zu prüfen.

Natürlich musste der Lieferant hohen Anforderungen an die Verarbeitung und die gewählten Materialien entsprechen. Gpi hat langjährige Erfahrung in der Lieferung von Tanks für die Pharmaindustrie und ist mit den geltenden Entwurfsanforderungen (z.B. ASME-BPE) vertraut.

Der Auftrag / das Produkt

Geert Roggeman, Process Engineer bei Agidens, berichtet über die besonderen Umstände des Auftrags: „Aufgrund des internationalen Drucks auf die Impfstoffhersteller, die Produktion hochzufahren und Unterbrechungen aufgrund eines Mangels an Produktionsteilen zu vermeiden, stand das Projekt unter sehr hohem Zeitdruck. Daher waren die nötige Erfahrung und der Erfindungsreichtum gefragt, um die technischen Anforderungen an die Geräte in einen Entwurf umzusetzen, der in kürzester Zeit realisiert werden konnte, ohne Zugeständnisse an die hohen Qualitätsanforderungen der Pharmaindustrie zu machen“.

Der Auftrag umfasste einen Druckbehälter mit einem Fassungsvermögen von 200 Litern für Lösungsmittel. Der Behälter, ausgestattet mit einem Klöpper-Head-Boden und einem Mannloch DN600 top, wurde nach der DGRL-Richtlinie 2014/68/EU gebaut. Der Behälter ist aus Edelstahl 1.4404/ 1.4307 (316L) gefertigt und hat eine glatte Innenoberfläche von Ra ≤ 0,6 μm vor und nach dem Elektropolieren. Die Tankanschlüsse bestehen aus einer Kombination von Triclamp-Klemmringen und Hygieneflanschen (AHW Connect).

Zbiornik ciśnieniowy | zbiornik przemysłowy | Gpi Tanks

Zusammenarbeit

Die hochstrebende Planung wurde durch die gute Zusammenarbeit zwischen den Ingenieuren von Agidens und Gpi erreicht. Beide Parteien reagierten schnell auf geänderte Anforderungen und Wünsche des Endkunden, so dass der Tank pünktlich geliefert werden konnte. Roggeman: „Agidens hat Gpi als einen sehr professionellen, schnell reagierenden und mitdenkenden Partner für die Realisierung dieser Anlage, die Teil eines Produktionsprozesses für Impfstoffe ist, erlebt.“

Das Ergebnis

„Die Corona-Bedingungen waren für dieses Projekt besonders, weshalb die Abnahme (FAT) online und aus der Entfernung durchgeführt wurde. Dies erfordert eine einigermaßen angepasste Organisation. Es erfordert auch ein starkes gegenseitiges Vertrauen zwischen Kunde und Hersteller. Abschließend können wir sagen, dass Gpi die Planungs- und Qualitätsgarantien, wie zu Beginn des Projekts vereinbart, zur vollen Zufriedenheit von Auftraggeber und Endkunde umgesetzt hat“, so Roggeman.

„Gpi hat die Planungs- und Qualitätsgarantien, wie zu Beginn des Projekts vereinbart, zur vollen Zufriedenheit von Auftraggeber und Endkunde umgesetzt“

Die schnelle Lieferung des neuen Tanks sorgt auch dafür, dass mehr Menschen mit dem COVID-19-Impfstoff im Kampf gegen das Coronavirus geimpft werden können. Die gute Zusammenarbeit wurde auch durch einen Folgeauftrag für einen 200-Liter-Tank bekräftigt, der ebenfalls für die Produktion des Impfstoffs verwendet wird.

Über Agidens

Agidens ist ein internationaler Dienstleister, der seinen Kunden – seit 70 Jahren – hilft, ihre Prozesse durch spezialisierte Beratung, Engineering, Automatisierungslösungen und Wartungsdienste zu verbessern. Mit dem Fokus auf das „Warum“ sucht das Unternehmen gemeinsam mit den Beteiligten nach den besten Lösungen zur Verbesserung der Prozesse.

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter

Unsere Projekte und Pharmabehälter

Atmosphärische Fässer für die Pharmazie

Gpi hat für einen pharmazeutischen Kunden 10 x 60 Liter Fässer geliefert. Unser Kunde spezialisiert sich auf translationale Impfstofftechnologie. Die Fässer sind für Abfallflüssigkeiten bestimmt und haben einen geringen Radius, um sie einfach an einen anderen Ort bewegen zu können.

Mehr Informationen »
mobile drucktanks

Mobile Drucktanks

Gpi lieferte vier mobile Drucktanks an eine Kosmetikfirma, die weltweit operiert. Die Tanks werden genutzt, um Make-Up als Schüttgut vom Produktionskessel zur Füllmaschine zu befördern, wo die Abfüllung stattfindet.

Mehr Informationen »